Manuelle Lymphdrainage

Ziele der manuellen Lymphdrainage (MLD)

Die Lymphdrainage dient dazu, Wasseransammlungen aus dem Gewebe in die Lymphbahnen zu transportieren. Durch leichte, herzwärts gerichtete Massagegriffe werden eine manuelle Verschiebung der Flüssigkeiten im Körper erreicht, die Tätigkeit des Lymphsystem für bis zu 48 Stunden erhöht und somit Selbstheilungsprozesse in Gang gesetzt.

 

Wo kann Lymphdrainage helfen?

  • posttraumatische und postoperative Schwellungszuständen
  • Ödeme (Schwellungen)
  • verbesserte Wundheilung bei akuten Verletzungen
  • Venenschwäche in den Beinen
  • Kopfschmerzen
  • Entgiftung

 

Manchmal verordnet ihr Arzt noch eine zusätzliche Kompressionsbandagierung durch Binden. Oder sie bekommen einen Kompressionsstrumpf für sie angefertigt. Diesen sollten Sie immer tagsüber tragen und auch zum Behandlungstermin mitnehmen.

nach oben