Häufig gestellte Fragen

Was muss ich zu meinem ersten Behandlungstermin mitbringen?

Bitte bringen Sie zu Ihrer ersten Behandlung Ihre Heilmittelverordnung (sofern noch nicht abgegeben), ein großes Handtuch für die Behandlungsliege, Geld für die Zuzahlung und eine FFP2-Maske mit. Sollten Sie ärztliche Befunde, Röntgenbilder oder sonstige Unterlagen über Ihr Krankheitsbild haben, können Sie diese dem Therapeuten als ergänzende Information gerne vorlegen.

Wie lange dauert die Behandlung?

Die Regelbehandlungszeit der gesetzlichen Krankenkassen ist für die verschiedenen Heilmittel unterschiedlich (KG & MT: 15 – 25 min; KMT: 15-20 min; MLD30/45/60: 30/45/60 min; KGG 60 min; KG ZNS 25-35 min; Traktion/ Elektrotherapie/ Ultraschall/ Wärmetherapie 10-20 min; Fango 20-30 min; Kältetherapie 5-10 min; D1 60 min).

Wann muss ich zu meinem Termin kommen?

Für einen reibungslosen Ablauf und damit Sie Ihre Behandlungszeit voll ausschöpfen können, bitten wir Sie insbesondere zum ersten Termin 10 Minuten früher zu erscheinen. Zu allen weiteren Terminen bitten wir Sie ebenfalls pünktlichst, am besten 5 Min. vorher, zu erscheinen.

Was muss ich zu meiner Behandlung zuzahlen? Wie hoch ist der Eigenanteil für die Behandlung?

Gesetzlich Versicherte müssen zu jedem Rezept eine Zuzahlung leisten. Der Eigenanteil richtet sich nach Art und Menge der verordneten Leistung. Der Betrag ergibt sich aus einer Grundgebühr von 10 € + 10 % des jeweiligen Rezeptwertes. Die Zuzahlung dient zur Kostenentlastung der Krankenkassen und wird von uns dorthin weitergeleitet. Für Patienten, die von der Gebühr befreit sind, Privatpatienten oder Behandlungen, die über die BG abgerechnet werden, fällt keine Rezeptgebühr an.

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?

Man kann bei uns mit EC-Karte oder in bar bezahlen.

Wann ist man von der Zuzahlung befreit?

Wenn Ihre Ausgaben für medizinische Leistungen eine bestimmte Höhe übersteigen, können Sie bei Ihrer Krankenkasse die Befreiung von Zuzahlungen beantragen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse nach den aktuellen Richtlinien zur Befreiung.

Wie werden meine Termine geplant?

Um längere Unterbrechungen zu vermeiden, legen wir in der Regel alle Termine bereits am Anfang fest. Änderungen sind jedoch möglich. Bitte nehmen Sie nur Termine an, die Sie auch sicher wahrnehmen können.

Gibt es Parkplätze in der Nähe der Praxis?

Unsere Praxis verfügt über ausreichend Parkplätze hinter dem Haus sowie entlang der Straße. Zu Stoßzeiten kann die Suche dennoch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Damit Sie Ihre Behandlungszeit vollständig nutzen können bitten wir Sie daher, entsprechend Zeit einzuplanen.

Zudem finden Sie direkt vor der Praxis Fahrradständer.

Was muss ich machen, wenn ich einen vereinbarten Termin nicht einhalten kann?

Wenn Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, informieren Sie uns bitte rechtzeitig! Wir müssen Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, dass wir Ihnen nicht oder sehr kurzfristig abgesagte Termine (weniger als 24h vor dem vereinbarten Termin) in Rechnung stellen müssen, sofern diese nicht neu vergeben werden können! Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Was passiert, wenn ich einen Termin verpasst habe?

Da wir Ihren Therapeuten exklusiv für Ihren Termin reservieren, müssen wir Ihnen einen verpassten Termin leider privat in Rechnung stellen. Sie erhalten jedoch selbstverständlich einen Ersatztermin. Bitte haben Sie Verständnis, dass Sie für einen verpassten Termine nicht einfach unterschreiben können.

Kann man auch ohne ärztliche Verordnung behandelt werden?

Wir bieten unterschiedliche Massagen als “Wellnessleistung” an, die auch ohne Rezept durchgeführt werden dürfen. Auch präventive Maßnahmen sind jederzeit ohne Rezept möglich. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Interesse haben.

Sollte der Arzt Ihnen keine weiteren Rezepte verordnen, besteht die Möglichkeit, Ihre Therapie mit einem Privatrezept zum geltenden Tarif für Privatpatienten fortzuführen. Diesen können Sie jederzeit bei uns erfragen. Bitte beachten Sie, dass ohne eine solche ärztliche Verordnung keine weitere Behandlung auf eigene Kosten möglich ist. Bei einer Behandlung auf Privatrezept unterliegen Sie nicht den Richtlinien des Heilmittelkataloges und können sich ganz individuell nach Bedarf behandeln lassen!

Machen Sie auch Hausbesuche?

Wir bieten Hausbesuche zur Krankengymnastik und manuellen Lymphdrainage in Bobingen (auch in Seniorenheimen) an. Bitte kontaktieren Sie uns, wenns Sie hierzu weitere Informationen benötigen.

Was macht man bei der Physiotherapie?

Die Physiotherapie stellt eine konservative Behandlungsmethode dar, welche geeignet ist, die Medikamenteneinnahme zu reduzieren bzw. zu vermeiden und eine Operationsindikation abzuwenden oder hinauszuzögern. Insbesondere Beschwerden am Bewegungsapparat z.B. Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen lassen sich mit Physiotherapie erfolgreich beseitigen. Ferner bietet die Physiotherapie eine umfangreiche Palette an präventiven Maßnahmen, um die Entstehung von chronischen Beschwerden, Bewegungsstörungen sowie muskulärer Dysbalancen zu vermeiden. Es existieren unterschiedliche Therapieformen, wie beispielsweise Krankengymnastik (am Gerät), manuelle Therapie, manuelle Lymphdrainage sowie Elektro- oder Wärmetherapie.

Ist Physiotherapie eine Art ärztlich verordnete Massage?

Physiotherapie umfasst eine Vielzahl unterschiedlicher Therapieformen. Hierzu zählt auch die sog. Klassische Massage Therapie. Physiotherapeuten müssen jedoch stets die vom Arzt verordnete und für die Rehabilitation geeignete Behandlungsmethode wählen. Auf Grundlage dessen entscheiden sie sich in bestimmten Fällen für Massage-Techniken. Generell kommt dies aber keiner Wellness-Behandlung gleich. Gerne dürfen Sie aber unsere Therapeuten auf eine Wohlfühl-Massage ansprechen und eine Termin zum Selbstkostenpreis vereinbaren.

Muss ich auch zuhause Übungen machen?

Häufig lässt sich der Heilungsverlauf durch ein Heimprogramm beschleunigen. Damit Sie die Übungen zu Hause “richtig” absolvieren, wird Ihnen Ihr Therapeut daher nur Übungen zeigen, die Sie problemlos ausführen können.

Ist die Praxis rollstuhlgerecht ausgebaut/barrierefrei?

Unsere Praxis ist barrierefrei und kann problemlos mit Rollstuhl oder Rollator erreicht werden. Auch das Gerätetraining im Rollstuhl ist möglich.

Was ziehe ich zur Therapie an?

Sie können in ganz normaler Tageskleidung kommen. Falls Sie abweichend davon besser in Sportkleidung kommen sollten (z.B. KGG), werden wir Sie rechtzeitig darauf hinweisen. In manchen Fällen ist es notwendig, sich teilweise zu entkleiden. Wir achten jedoch auf den Schutz Ihrer Privatsphäre und die Behandlungsräume sind von außen nicht einsehbar.

Behandelt mich immer derselbe Therapeut?

Wir bemühen uns, dass ein Patient immer den gleichen Therapeuten hat. Manchmal ist dies jedoch aus terminlichen Gründen nicht möglich. Da unsere Therapeuten Ihren Behandlungsverlauf gründlich dokumentieren, wird bei einem Therapeutenwechsel die Therapie jedoch nahtlos und ohne jegliche Nachteile fortgesetzt.

Wie läuft die Abrechnung als Privatpatient?

Bei Ihrem letzten Termin erhalten Sie von uns eine Rechnung über Ihre Behandlungskosten in Höhe der aktuell gültigen Sätze. Diese können ggf. von den Beihilfesätzen abweichen und sind in der Praxis ausgestellt oder an der Anmeldung zu erfragen. Bitte klären Sie ggf. VOR Ihrer Behandlung mit Ihrer Krankenkasse die Kostenübernahme. Eine nachträgliche Korrektur der Behandlungskosten ist leider nicht möglich.

Wie lange ist meine Verordnung(Rezept) gültig?

Ihr Rezept muss zwingend innerhalb von 28 Tagen nach Ausstellung begonnen werden. Wir bitten Sie daher direkt nach dem Arztbesuch Kontakt, da wir a.G. hoher Auslastung keinen sofortigen Behandlungsbeginn garantieren können. Die Behandlung kann problemlos quartalsübergreifend erfolgen.

Gibt es Umkleideschränke und Duschen?

In unserer Praxis stehen Ihnen Umkleiden und Spinds zur Verwahrung Ihrer persönlichen (Wert-)Gegenstände zur Verfügung (Pfand 1€). Es gibt keine Duschen in der Praxis.

Ist eine Erstanamnese und eine physiotherapeutische Diagnosestellung wirklich notwendig?

Ja, denn ohne Anamnese bzw. physiotherapeutische Diagnose kann keine seriöse Therapie stattfinden! Nicht jeder Rückenschmerz hat seine Ursache am Bewegungsapparat und nicht jede Schwellung (Ödem) darf mittels Lymphdrainage behandelt werden. Auch können akute Entzündungen gegen eine Therapie zum gegenwärtigen Zeitpunkt sprechen, so dass wir Sie gegebenfalls erneut an einen Arzt verweisen würden. Man spricht in solchen Fällen von Kontraindikationen oder auch “Red Flags”. Eine gründliche Anamnese ist daher für eine erfolgreiche Behandlung unabdingbar und kann u.U. die gesamte Dauer Ihres ersten Termins in Anspruch nehmen.

Darf ich die Behandlung für einen längeren Zeitraum unterbrechen?

Sie können Ihre Behandlung für max. 14 Tage unterbrechen, dann wird Ihr Rezept ungültig. In begründeten Ausnahmefällen (z.B. Krankenhausaufenthalt, Reha) kann die Behandlung länger unterbrochen werden. Die Entscheidung hierüber liegt bei Ihrer Krankenkasse und muss für den Einzelfall genehmigt werden.

Ich habe einen speziellen Wunsch oder Verbesserungsvorschlag. An wen kann ich mich wenden?

Damit wir uns stetig verbessern, sind wir auf Ihre Rückmeldung angewiesen – sowohl positiv als auch negativ. Deshalb freuen wir uns über Ihr persönliches Feedback.

Was muss ich wegen Corona beachten?

Sollten Sie Erkältungssymptome (deutlicher Husten, u. Schnupfen) oder Symptome wie Fieber, Atemnot/Kurzatmigkeit, Störungen von Geschmacks- und Geruchssinn, Durchfall haben, dann bitten wir Sie unsere Praxis nicht zu betreten und Ihren Termin zu verschieben. Wir bitten Sie, nach dem Betreten der Praxis Ihre Hände gründlich zu waschen oder zu desinfizieren. Halten Sie zu anderen Personen einen Mindestabstand von 1,5m ein. Da dies nicht immer möglich ist, tragen Sie bitte eine FFP2-Maske.

Kontakt

Inhaber: Markus Bernwieser

Hochstraße 35
86399 Bobingen
Telefon: 08234 / 96 87 70

E-Mail: info@therapie-am-lindenhof.de

Therapiezeiten:
Mo bis Do 8:00 - 20:00 Uhr
Fr 8:00 - 14:00 Uhr